Ein interaktiver Abend der Musik und des Geschichtenerzählens, ein Treffen für alle, die neugierig auf die Kultur und das Erbe Südafrikas und Senegals sind.

Dieser besondere Abend beinhaltet einen kleinen Vortrag, Fragen und Antworten und eine musikalische Aufführung, bei der eine Auswahl von Liedern aus ihrem Repertoire erkundet wird. Unter Anderem geht es um die Erkundung der Gemeinschaft und indigenen Volksmusik Südafrikas und des Senegals mit der renommierten südafrikanischen Sängerin und Aktivistin Pilani Bubu und dem senegalesischen Multitalent und Griot Sadio Cissokho.  

Pilani Bubu ist eine außergewöhnliche Singer-Songwriterin, TV-Moderatorin und kreative Unternehmerin. In den letzten zehn Jahren hat Pilani die Weltbühne erobert und das Publikum mit ihren bezaubernden Melodien, ihrem erstaunlichen Vibrato und ihren bedeutungsvollen Texten in ihren Bann gezogen. Mit einer reinen und einzigartigen Stimme, einem großen Sinn für Klarheit, hat Pilani unabhängig fünf Alben produziert und veröffentlicht, deren Lyrics in einer eigenen Liga spielen. Von den zu Herzen gehenden Melodien von "Journey of a Heart (2012)" über die ermutigenden funky Rhythmen von "Warrior of Light (2016)" bis hin zu den nostalgischen afrikanischen Volkserzählungen von "Folklore Chapter 1 (2019)". Ihre Musik geht über bloße Unterhaltung hinaus - sie ist eine Entdeckungsreise durch die Essenz der Existenz.
Pilanis lobenswerte Musikalität hat ihr grosse Anerkennung eingebracht. Darunter die prestigeträchtige Auszeichnung "Best African Adult Contemporary Album" bei den South African Music Awards im Jahr 2020 für "Folklore Chapter 1". 
Im 2021 hat sie das Folklore Festival ins Leben gerufen - eine großartiges Festival des Erbes, der Kultur und der Kreativität. 
Als echte Kollaborateurin, die bei allem, was sie tut, von Leidenschaft und Zielstrebigkeit angetrieben wird, hat Pilani mit der angesehenen Caged Bird Legacy LLC zusammengearbeitet, die mit der lyrischen Interpretation von Maya Angelous tiefgründiger Poesie in ihrem transzendenten Lied "Hopes Springing High, Still I Rise" betraut wurde. Dieses bemerkenswerte Projekt wird von der SAMRO Foundation, SAMPRA, Sheer Publishing und Downtown Publishers unterstützt und finanziert.
Doch damit nicht genug: Pilanis Musik findet weltweit Anklang und sie sicherte sich die Synchronisationsrechte für ihre Songs Abantwana (produziert mit Blick Bassy & Romain Jovion) und "Ufuna Bani" (produziert von Afronautiq) in der südafrikanischen Netflix-Serie "The Brave Ones". Hier fügten sich bezaubernde Melodien nahtlos in die visuelle Erzählung ein. Sie begann auch eine faszinierende Zusammenarbeit mit dem talentierten Blick Bassy, dem sie ihre fesselnde Stimme für sein sensationelles Spektakel "Bikutsi 3000" lieh.

Sadio Cissokho wohnt seit vielen Jahren in der Schweiz und hat sich durch seine Vielfalt und dem exzellenten Spiel, insbesondere auf der Westafrikanischen Stegharfe „Kora“, grosse Beliebtheit errungen. Er entstammt einer uralten Tradition der mündlichen und musikalischen Überlieferung von Geschichte und Musik des alten malischen Reiches. 
Als Musiker ist er Teil von diversen Bands, Trommelensembles und begleitet Theaterstücke mit seiner Stimme und Instrumenten. Darüber hinaus ist er als Workshopleiter und Musiklehrer bekannt. 

Line-up:
Pilani Bubu - Vocal
Sadio Cissokho - Kora, Percussion

Türöffnung: 19.30
Beginn: 20.00

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 20.-

Jah Melody stammt aus dem Senegal und lebt in Zürich. Zuhause fühlt er sich aber vorwiegend in der Reggae-Music. In erster Linie im Roots, Dub und Newroots um etwas spezifischer zu sein.
Seit vielen Jahren ist Jah Melody als gefragter Discjockey mit den besten Reggaeplatten unterwegs, wie es sich gehört: strictly Vinyl!

Das erste mal kommt er nun nach Flawil an unsere Reggaeparty, wo man sich mit süssen Cocktails und frisch zubereiteten Folded-Wraps stärkt und die gewonnene Energie wieder auf dem Tanzboden freisetzt.

Türöffnung: 20.00

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 20.-

Matz Hoby - Energetische Multi-Instrumentalingual-Groove-Loop-Folk-Solo-Performance

Matz Hoby gibt alles! Klug mischt er verschiedenste Klänge auf matzelonische Art zu einem bewegten, rauschartigen und wohltuenden Feuerwerk.
Er reisst Bäume um und ganze Gesellschaften mit. Er loopt, trommelt und melodiert auf Klangkörpern und verzaubert singend in Kauderwelsch und allmöglichen anderen Sprachen.

Jegliche Grenzen werden da gesprengt und für eine Stunde ist die Welt vergessen. Da bleiben keine Gefühle im Verborgenen, kein Körperteil unbewegt!
Seit zwanzwurden aufgenommen und hunderte von Leuten zum Tanzen, Lachen und Weinen gebracht.

Line-up:
Matz Hoby - Accordeon, Guitar, Percussion, Voice, Loop, Bass, Congoma

Çiçek Taksi / Anatolischer Accoustic-Folk 

„Ich verstehe zwar die Worte nicht, aber diese Musik geht direkt da rein!“ - so schilderte es eine 90-jährige Konzertbesucherin und zeigte auf ihr Herz, nachdem Çiçek Taksi ihre Instrumente zur Seite gelegt hatten.
Denn: Auch wer der türkischen Sprache nicht mächtig ist, erliegt hilflos dem Charme der Band, welche die türkisch-kurdisch-schweizerischen Sängerin Selin Dettwiler mit drei befreundeten Musikern in Bern gegründet hat.
Zwei Jahre nach dem Erfolg des Debütalbums Bahçede widmet sich Çiçek Taksi nun wieder der Liebe zur Poesie - einer Liebe, die keine Sprachgrenzen kennt.
Bin Dilde - "in tausend Sprachen" werden Texte über Liebe, Repression, Schmerz und Hoffnung zu Liedern verwoben.
Die türkischen Gedichte, die die Bandmitglieder als Grundlage für die Songs auf dem neuen Album gesammelt haben, wurden von in der Schweiz lebenden Menschen verfasst.
Sie geben berührende Einblicke in das Ankommen an einem unbekannten Ort und erzählen von den so verschiedenen Umständen, die im Herkunftsland der Schreibenden zu einem Aufbruch in neue Heimaten geführt haben.

Line-up:
Selin Dettwiler - Gesang
Simeon Schwab - Klarinette
Kaspar Eggimann - Akkordeon
Bidu Rüegsegger - Bass

Türöffnung: 17.00
Konzertbeginn: 17.30

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 25.-

Schon gewusst...? Wir vermieten den Kulturpunkt für private Events

Das coole daran, wir sind für diverse Anlässe eingerichtet und bieten gerne Hand bei der Planung und Umsetzung, wenn das gewünscht ist: 

Verwendungen: 
Hochzeiten 
Geburtstage
Versammlungen
Sitzungen 
Klassentreffen
Proben 
Kurse / Seminare
Vorträge 
als Fotostudio 

Infrastruktur: 
grosse Küche und Zubehör
Tontechnik 
Lichttechnik
Foto- & Filmtechnik
Beamer / Leinwand
Festinventar / Zelte
Barinventar ....

Service:
Professionelle Eventplanung 
Künstlervermittlung 
Dekorationsgestaltung 
Eventfotografie 
Eventpersonal 
Reinigung 

Die Miete ist nicht einmal teuer und dient einem guten Zweck, denn die Einnahmen laufen zurück in das Kulturbudget vom Verein Kulturpunkt... 

Anfragen für Offerten und Besichtigungen

+41 79 224 82 88 - Ananda Geissberger 

info@kulturpunkt-flawil.ch

Preis
nach Vereinbarung

Es ist eine abwechslungsreiche, äusserst unterhaltsame, oft irrwitzig temporeiche Reise, auf die die Elias Bernet Band seine Zuhörer mitnimmt. Wenn Elias’ virtuose Finger – man möchte sagen leichtfüssig – über die Tasten des Klaviers und der Hammond-Orgel tanzen, zucken Füsse, Hüften, Schultern und Nacken, als gehorchten sie willenlos einem Tanzbefehl.
Die renommierte Musik-Zeitschrift «Bluesnews» schrieb kürzlich: «Elias Bernet reiht sich damit unter jene Musikerinnen und Musiker ein, die über Jahrzehnte hinweg den Blues immer wieder abgewandelt und neu definiert haben. Das Klavier wie auch die Hammondorgel werden bei Bernet zu eigenständigen Individuen mit unverwechselbarem Kolorit».

Line-up:
Elias Bernet - Piano, Hammond organ, Vocal
Bernhard Egger - Drums
Markus Fritzsche - Doublebass, Backing Vocal

Türöffnung: 20.00
Konzertbeginn: 20.30

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 30.-

Somaliland, ein ehemaliges britisches Protektorat am Horn von Afrika und seit 1991 unabhängiges Land, das jedoch von der internationalen Gemeinschaft nicht anerkannt wird.
In den 1980er Jahren, im Kontext des Krieges als Reaktion auf die schreckliche Unterdrückung durch den Diktator des benachbarten Somalia, Siad Barre, erhielt Sahra ihren Spitznamen "Halgan", die Kämpferin, und ihre Lieder eroberten für immer die Herzen eines ganzen Volkes.
Als Krankenschwester an die Front geschickt, trotzte sie den Stammes- und Familienkonventionen und sang, um die Verwundeten zu pflegen und die Kämpfer zu ermutigen.
Doch die Bruderkämpfe am Ende des  Krieges zwangen sie ins Exil, und Frankreich gewährte ihr politisches Asyl. Es folgte ein Leben, das Millionen entwurzelter Menschen in Europa kennen, diskrete Integration von unten, eine Familie, die großgezogen werden musste, harte Arbeit... 20 arbeitsreiche Jahre.

Sie gründete Anfang der 2010er Jahre in Lyon das Sahra Halgan Trio zusammen mit Aymeric Krol Percussion (BKO) und Maël Salètes an der elektrischen Gitarre (Orchestre Tout Puissant Marcel Duchamp, L'étrangleuse), das eine vertrauliche, aber konstante Begeisterung beim Publikum in Europa und der Diaspora hervorruft, das sie nie vergessen hat. Das Trio erfand eine minimalistische Form mit rohem Klang , die es auf zwei Alben weiterentwickelte, getragen von Sahras einzigartiger Stimme und ihrem unermüdlichen  politischen Engagement für die Anerkennung ihres Landes. Von winzigen Hallen bis zu prestigeträchtigen Festivals  auf drei Kontinenten ist die Originalität der Musik der Gruppe bei den Transmusicales de Rennes 2019 gewidmet.

Seit 2013 ist Sahra Halgan wieder in ihre Heimatstadt Hargeisa, der Hauptstadt von Somaliland, gezogen, um einen lang gehegten Traum zu verwirklichen, um zur Neugründung ihres Landes beizutragen: Die Schaffung eines Ortes, der der lebendigen Musik und der Poesie gewidmet ist, Hiddo Dhawr ("bewahrt die Kultur"). Diesen Namen wählte die Gruppe für das neue Album.  

Als Ergebnis einer langen, von zahlreichen Reisen geprägten Freundschaft, einer Suche nach der Essenz der Somali-Musik durch einen einzigartigen Gruppensound stellt diese dritte CD mehr denn je eine jahrhundertealte Musik in das Herz einer Moderne jenseits von Normen, Moden und Zeitaltern.
Traditionelle Gedichte  aus den Tiefen der Jahrhunderte, Fest- und Tanzlieder, Liebeslieder, politische Forderungen, all dies sind Felder, auf denen Sahras Stimme ihre ganze Wärme, ihre Ornamente, ihre Ironie oder ihren Ernst, ihr Geheimnis und ihre Würde entfaltet und so die Geschichte ihres Volkes und ihre Präsenz in der Welt, ihre Tragödien und ihre Freuden, transportiert.

Line-up:
Sahra Halgan - Vocals
Aymeric Krol - Drums
Mael Saletes - Guitar
Régis Monte - Vintages Keyboard

Türöffnung: 20.00
Konzertbeginn: 20.30

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 30.-

Florence Adooni ist eine der einflussreichsten Vokalistinnen des Frafra-Gospel im Norden Ghanas. Sie hat mehrere Alben veröffentlicht und mit Musiker*innen wie dem Kologo-Virtuosen Guy One und dem Multiinstrumentalisten Jimi Tenor kollaboriert. Ihre musikalischen Experimente umfassen Funk, Afrobeat und Nu Jazz. Adoonis Solo-Debütalbum Mam Pe'ela Su'ure aus dem Jahr 2021, das bei dem Berliner Label Philophon erschienen ist, lässt ihre Gesangsgeschichte mit einem innovativen Sound aus Highlife, Afrobeat und westafrikanischen Polyrhythmen verschmelzen.

Line-up:
Florence Adooni - Vocals
Eunice Yenbey - Backing Vocals
Kofi “Fii” Nkansah-Boakye - Bass
Emmanuel “Butic” Boakye - Drums
Eammanuel Opoku - Trumpet
Bright Osei “Bowaz” Owusu - Keys
Kwaku Nyantakyi ”O’Neil” Akuoko - Tenorsax
Benjamin „Yaw“ Abankroh - Guitar

Türöffnung: 19.30
Konzertbeginn: 20.00

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 30.-

Worldmusic ist wenn man hört, woher es kommt. 
Nach diesem Grundsatz hat Marianne Berna 35 Jahre lang den Sound aus dem Rest der Welt gespielt. "Tropical Special", später "World Music Special" auf DRS3, später SRF3, die legendäre Afrodizzia-Disco in Zürich oder die ebenso legendären Frauenbadi-Sonntagabende in der schönsten Location Zürichs erweiterten den musikalischen Horizont, brachten Bewegung in Hüften und Köpfe und erfreuten Publikum wie Personal stets ungemein.
Nach einigen Jahren Pause hat sich das "World-Tanti" dazu überreden lassen, den Disco-Koffer erneut zu packen und ist nun wieder unterwegs, die Tanzpisten der deutschen Schweiz mit dem Besten aus aller Welt unsicher zu machen.
Ob Balkan, Bollywood oder Bachata, ob chinesischer Reggae, kongolesische Rumba oder sardischer Jodel - solange es fetzt, hören wir rein!
Denn klar: guter Sound macht einfach nur glücklich!

ab 19.00 - 01.00

Preis
Eintritt Frei - Kollekte

Gabriela Martina ist eine in der Schweiz aufgewachsene Sängerin, Komponistin und Bandleaderin. Sie lebte und arbeitete 13 Jahre lang in den USA (Boston und New York) und lernte von den Menschen, die Jazz (neben vielen anderen aus den USA stammenden Musikstilen) zu einer so wichtigen Kunstform machten wie heute.

Sie bringt ihre 6-köpfige US Band in die Schweiz auf Tour um ihre beiden neusten Alben zu präsentieren:
‘Homage to Grämlis’ (2023): Eigenkompositionen mit traditioneller Schweizer Volksmusik (Jodeln) und musikalischen Einflüssen aus den USA (Jazz/Soul/RnB). Grämlis ist der Name eines kleinen Milchviehbetriebs, auf dem ich in der Schweiz
aufgewachsen bin (Horw, LU). Das Stück ‘This Country – That Country’ enthält einen Refrain des bekannten Horwer Komponisten Hans Aregger ‘Gibeljutz’.

'STATES' (2024): ein Album welches ich während der Zeit der Pandemie geschrieben habe. Das Wort 'States' bezieht sich auf die Vereinigten Staaten von Amerika, aber auch auf einen 'state of mind' oder einfach einen 'state of being'. Klänge,
die mit der Stimme und Percussion/Drumming als den ersten menschlichen Musikelementen erzeugt werden. Sie bieten die Kernelemente für meine Kompositionen, wozu auch Wortspiele, Musik mit Worten (Spoken Word) und Worte ohne Bedeutung (Kauderwelsch) gehören.

Line-up:
Gabriela Martina - Voice, Compositions
Vancil Cooper - Drums
Kyle Miles -  Acoustic, Electric bass
Maxim Lubarsky - Piano, Keyboards
Jussi Reijonen - Guitar
Ben Rosenblum - Accordion

Türöffnung: 20.00
Konzertbeginn: 20.30

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 30.-

Schon gewusst...? Wir vermieten den Kulturpunkt für private Events

Das coole daran, wir sind für diverse Anlässe eingerichtet und bieten gerne Hand bei der Planung und Umsetzung, wenn das gewünscht ist: 

Verwendungen: 
Hochzeiten 
Geburtstage
Versammlungen
Sitzungen 
Klassentreffen
Proben 
Kurse / Seminare
Vorträge 
als Fotostudio 

Infrastruktur: 
grosse Küche und Zubehör
Tontechnik 
Lichttechnik
Foto- & Filmtechnik
Beamer / Leinwand
Festinventar / Zelte
Barinventar ....

Service:
Professionelle Eventplanung 
Künstlervermittlung 
Dekorationsgestaltung 
Eventfotografie 
Eventpersonal 
Reinigung 

Die Miete ist nicht einmal teuer und dient einem guten Zweck, denn die Einnahmen laufen zurück in das Kulturbudget vom Verein Kulturpunkt... 

Anfragen für Offerten und Besichtigungen

+41 79 224 82 88 - Ananda Geissberger 

info@kulturpunkt-flawil.ch